Wie wollen wir uns aufstellen?

Aus unserem KlimaTeam heraus gab es schnell ein Interesse auch die Wende hin zu den Erneuerbaren Energien (EE) praktisch und hier vor Ort voranzutreiben.
Zunächst haben wir die Idee verfolgt, eine eigene Genossenschaft (eG) für Neu Wulmstorf zu gründen. Von dieser Planung haben wir uns aber schnell verabschiedet. Eine solche Gründung und satzungsgemäße Führung einer eG kostet enorm Ressourchen, Zeit und Geld. Also haben wir geschaut ob es nicht kooperationswillige Partner gibt und haben die „Bürger-Solarkraftwerke Rosengarten eG“ gefunden, mit denen wir unsere Ideen super besprechen konnten und der wir uns derzeit als neue Einzelmitglieder anschließen, um dann perspektivisch dort als TeamNW mit dem Fokus auf unsere Gemeinde zu arbeiten. So können wir den Aufwand in der Verwaltung und im Overhead einer eG gemeinsam mit anderen schultern und gewinnen so Zeit und Energie für Projekte vor Ort.

Welche Projekte wollen wir angehen?

Bei unseren Rundgängen durch Neu Wulmstorf sind wir auf eine ganze Reihe kommunaler Gebäude gestoßen, die in Richtung „Erneuerbare Energie“ bisher wenig oder nichts zu bieten haben. Daran wollen wir etwas ändern!! Also sind wir in eine Diskussion mit der Gemeinde Neu Wulmstorf eingetreten, ob man nicht folgenden Weg gemeinsam gehen könnte: die eG installiert und betreibt auf ausgewählten Dächern kommunaler Gebäude Photovoltaik-Anlagen und beliefert die darunter befindlichen Einrichtungen (z.B. Kitas, Feuerwehr, Bauhof, Schulen) mit günstiger, nachhaltiger Energie. Derzeit identifizieren wir geeignete Gebäude für so ein Vorgehen und prüfen die rechtlichen, baulichen, energetischen Voraussetzungen um eine Solaranlage auf diesen Dächern wirtschaftlich zu betreiben. Unsere Frage dabei lautet: kriegen wir 2022 ein erstes Pilotprojekt oder Projekte an den Start? Das wäre unser Traum.

Wie kann man diese unsere Arbeit unterstützen?

Da wir diese Arbeit, z.B. das Checken der genannten Voraussetzungen, ehrenamtlich machen, suchen wir derzeit natürlich Verstärkung durch fachliche Expertise: aus dem Bereich PV-Installationen auf Dach und Elektroinstallationen im Gebäude. Aber ebenso brauchen wir weitere Mitglieder für unser NW-Teams der Rosengartenenergie.de Denn dieses Team muss in unserer Gemeinde Genoss*innen finden, die die Idee der EnergieWende in Bürgerhand mitgestalten.

Wo wollen wir in Perspektive hin?

Zunächst müssen wir unsere Kräfte bündeln, um unsere Pilotprojekte zum „Fliegen“ zu bringen. Perspektivisch aber wollen wir unsere Arbeit auf breitere Füße stellen. Eine Reihe unserer Menschen können auch heute schon von ihren eigenen Erfahrungen mit PV- oder Solarthermieanlagen berichten und würden Mitglieder der eG kostenlos und unabhängig von Verkaufsabsichten beraten bei der Frage, wie „ich selbst eine Solaranlage bei mir installieren könnte und ob ich die Vorausetzungen dafür habe?“
Zum Anderen erfordern die notwendige Energiewende, die aktuelle kriegerische Lage und die Energiekostensteigerung einen ganz neuen Blick auf die energetische Sanierung vieler Bestandsgebäude auch in unserer Gemeinde. Auch hier wächst der solidarische, genossenschaftliche Beratungsbedarf. Arbeit gibt es genug…

Wer mag, nehme einfach mit uns Kontakt auf!


Die Solarinitiative Neu Wulmstorf in der Presse:

Hamburger Abendblatt

Artikel vom 09.09.2022 „Kommunale Dächer als Energie-Lieferanten“ (leider nur mit Abendblatt-Abo lesbar)


Das könnte Sie auch interessieren: